HBOX+, Der neue lichtmast von HIMOINSA | effizienz, konnektivität und sicherheit

Geringe Verbrauchswerte, große Autonomie und lange Wartungsintervalle von bis zu 600 Betriebsstunden. Das neue Modell verfügt über innovative Konnektivitätsfunktionen und einen Zweizylinder-Yanmar-Motor, der einen niedrigen Kraftstoffverbrauch garantiert.

  HBOX + | Einer der konkurrenzfähigsten Lichtmaste auf dem Markt

HIMOINSA arbeitet an der Entwicklung eines umfassenden Portfolios von neuen Lichtmasten. Der erste, der auf den Markt kommt, ist der HBOX+, mit Stage V-Motor, der in Europa hergestellt wird und in erster Linie für den europäischen Mietmarkt bestimmt ist. Ein neues Design, das eine Revolution in Bezug auf Konnektivität, Effizienz und Sicherheit.

                       
                     

Sorgenfreies Arbeiten dank ‚SafetyMast‘.

Zu den zahlreichen Wettbewerbsvorteilen des Lichtmastes HBOX+ gehört auch die Funktion „SafetyMast“, eine elektronische Steuerung, die Hindernisse, Stöße und hohe Windgeschwindigkeiten erkennen und die Höhe des Mastes in Abhängigkeit von der Windstärke selbständig regulieren kann.

Mit einer Lichtstärke von 210.000 Lumen ist der HBOX+ mit vier 350W-LED-Leuchten (50X50 SMD Chip Technology) ausgestattet. Der hydraulisch ausfahrbare Teleskopmast erreicht eine Höhe von 8,3 Meter und ist um 360º Grad drehbar, wodurch eine optimale Ausleuchtung gewährleistet wird. Darüber hinaus verfügt er über eine Led Dimming Control, die dank eines Softstarts mit Dimming eine Regulierung der Lichtstärke gewährleistet, um Blendungen zu vermeiden, insbesondere wenn die Lichtmasten im Straßenbau eingesetzt werden.


„Wir haben den neuen HBOX+ mit dem Ziel entwickelt, die Bedürfnisse des Benutzers, des Eigentümers und des Wartungstechnikers zu befriedigen, indem wir ihnen Benutzerfreundlichkeit, Sicherheit, niedrige Betriebskosten und ein hohes Maß an Konnektivität bieten, so dass sie den Lichtmast von einem Smartphone, einem Tablet oder einem PC aus kontrollieren, wichtige Indikatoren wie den Kraftstoffstand und die Betriebsstunden überwachen oder sogar den Betrieb der Anlage steuern können“, 
erklärt Miguel Ángel Ruiz, Global Engineering and Development Head bei HIMOINSA.



Entdecken Sie alle seine Eigenschaften im Hinblick auf Effizienz, Lebensdauer, Transporteffizienz...


Die von HIMOINSA entwickelte und hergestellte Steuereinheit CET8 bietet eine intuitive und einfach zu bedienende Benutzeroberfläche, um eine unkomplizierte und sichere Nutzung der Anlage zu gewährleisten. Sie verfügt über einen automatischen Betriebsmodus (Start/Stopp), Motorstart, Heben des Mastes und Einschalten der Leuchten, sowie den umgekehrten Ablauf bei Aktivierung des Stopps. Die Steuerung wurde unter dem Aspekt einer optimalen Benutzererfahrung entwickelt. Daher verfügt die neue Steuereinheit CET8 zusätzlich über eine Joystick-Steuerung für das Heben und Senken des Mastes.

Zudem verfügt sie über eine Stabilitätskontrolle, die den Betrieb erst zulässt, wenn der Lichtmast perfekt nivelliert ist. Die Möglichkeiten der Interaktion zwischen dem Benutzer und der Steuereinheit sind vielfältig, hängen jedoch von den Kenntnissen des Nutzers ab. Daher hat HIMOINSA bei dem Design alle Arten von Benutzern berücksichtigt, um in allen Fällen eine einfache und korrekte Bedienung zu gewährleisten. Die neuen Lichtmasten von HIMOINSA verfügen über CAN BUS, der die Verbindung mit der C2Cloud, dem Fleet Manager Modul, ermöglicht, um eine Fernüberwachung der Anlagen sowie zukünftiger hybriden oder vollelektrischen Ausführungen zu gewährleisten.


Leicht zugänglich und wartungsfreundlich

Auf allen Seiten, auch auf der Oberseite der Anlage, sind breite Zugangstüren vorhanden. Der Sockel ist für Reinigungs- und Wartungsarbeiten leicht abnehmbar und im Innenraum sind für den Fall einer Abschaltung der Anlage LED-Notleuchten vorgesehen.


Das durchdachte Design und die Qualität der Komponenten (Yanmar-Motor, MeccAlte-Generator…) machen den HBOX+ zu einem hochwertigen Lichtmasten, der dazu berufen ist, in seinem Marktsegment führend zu sein. Klicken Sie jetzt auf Katalog, um die Daten einzusehen.